WEITERE INFORMATIONEN

FAG Mounting Manager

Montageanleitung für Wälzlager mit kegeliger Bohrung

FAG Mounting Manager

 
Produkte & Services

FAG Mounting Manager

 
 
 

Das FAG Rechenprogramm Mounting Manager ist eine komfortable Hilfe bei der Auswahl der richtigen Lagermontage und bietet folgende Möglichkeiten:

  • es zeigt verschiedene mechanische und hydraulische Montageverfahren
  • es errechnet die zur Montage benötigten Daten für Radialluftverminderung, Verschiebeweg und Startdruck
  • es gibt nützliche Montagehinweise
  • und es erstellt eine Liste mit dem notwendigen Zubehör und Werkzeugen

Berechnungsmöglichkeiten zu den Montageverfahren:

Lager mit kegeliger Bohrung werden entweder unmittelbar auf die kegelige Welle/Zapfen oder mit einer Spann- bzw. Abziehhülse auf die zylindrische Welle montiert. Die Einstellung der Lagerluft geschieht entweder konventionell mit Hilfe von Fühllehren oder über den axialen Verschiebeweg.

a) Montage von Lagern mit kegeliger Bohrung mittels Messung des axialen Verschiebeweges

Das Lager wird mit einer Hydraulikmutter auf dem kegeligen Lagersitz in die Startposition gebracht. Hierbei wird mittels Digitalmanometer der für jedes einzelne Lager festgelegte erforderliche Startdruck in der Hydraulikmutter berücksichtigt. Wahlweise kann der in der Tabelle angegebene Verschiebeweg mit Tiefenmaß, Schieblehre oder Messuhr gemessen werden. Die endgültige Messung der Radialluft erfolgt allerdings immer mit der Fühlerlehre.

Dieses Montageverfahren:

  • verkürzt und vereinfacht den Einbau erheblich
  • bietet höchste Sicherheit und Genauigkeit
  • ermöglicht den korrekten Einbau abgedichteter Lager

b) Montage von Lagern mit kegeliger Bohrung mittels Messung der Radialluftverminderung

Beim Aufschieben des Lagers auf den kegeligen Sitz wird der Innenring aufgeweitet und damit die vorhandene radiale Lagerluft verringert. Diese Radialluftverminderung gilt als Maß für den Festsitz des Lagers. Die Messung erfolgt mittels Fühllehre.