Produktspektrum

Flanschlager-Gehäuseeinheiten

 

Flanschlager-Gehäuseeinheiten für große Elektromotoren

Für die Rotorlagerung großer elektrischer Maschinen mit Lagerschilden fertigt FAG komplette Flanschlager-Gehäuseeinheiten der Bauarten FERS, FERB, FKC und FKB.

Flanschlagergehäuse bilden eine kompakte Einheit aus einem oder zwei Lagern, Dichtung und einem Gehäuse aus Sphäroguss (GGG-50), Grauguss oder Stahlguss (siehe Abb.). Die komplette Einheit wird axial an das Maschinengehäuse angeschraubt.

Die Vorteile von FAG-Flanschlager-Gehäuseeinheiten bei der Konstruktion, Fertigung, Montage und Wartung großer elektrischer Maschinen sind vielfältig. So wird die Gestaltung der Lagerschilde deutlich vereinfacht, womit der Aufwand beim Bau großer Motorgehäuse stark reduziert wird. Durch ihren ausgereiften Aufbau sind diese Lagerlösungen kompromisslos wartungsfreundlich.

FERS-, FERB-Ausführungen

  • FERS: schmales Flanschlagergehäuse mit integriertem Zylinderrollenlager als Loslagerung
  • FERB: breites Flanschlagergehäuse mit der Kombination aus Zylinderrollenlager und Rillenkugellager als Festlagerung

Als Sonderausführungen gelten Flanschlagergehäuse mit eingebauten Schrägkugellagern und Rillenkugellagern.

Flanschlagereinheiten FERS und FERB sind für Wellendurchmesser von 100 mm bis 400 mm bestimmt und können sowohl bei horizontaler als auch vertikaler Achslage eingesetzt werden. Bereits standardmäßig ausgestattet mit Fettmengenregler, Distanzring und Deckeln stellen FERS und FERB die ideale Komplettlösung dar, die preiswert und ohne großen Aufwand für den Kunden eine hohe Funktionserfüllung sicherstellt.

FKC-, FKB-Ausführungen: Sonderausführung für Ölschmierung

Meist werden in diesen Gehäusen Radial-Pendelrollenlager bzw. Axial-Pendelrollenlager eingesetzt. FKB-Gehäuseeinheiten sind v.a. für den Einsatz bei Vertikalmotoren und zur Aufnahme sehr hoher Axialkräfte konzipiert.